Pressetext 2018

Bluesfestival Bad Berka 2018

                                   Bluesfestival Bad Berka 2018

                                   23. Juni + 17.00 Uhr

                                   Open Air im Kurpark
 

                                  The BlueDogs (D)

                                  Robert Stratmann Trio (D)

                                  Batto Jr. & Ondra Kriz (SLO/CZ)

                                  Keegan McInroe & Band (USA/D)

 

Das Bluesfestival Bad Berka war und ist über die Grenzen Thüringen hinaus, ein allseits  bekanntes Event.Vor der Wiedervereinigung Deutschlands war es wohl das beliebteste Bluesfestival der DDR. Diese schöne Tradition haben wir vor über zehn Jahren wieder belebt. Das das Festival nicht mehr die Größe erreicht wie früher, ist an Hand der vielen Events dieser Art zu erklären. Für uns ist es vor allem wichtig, ein kleines aber feines Bluesfest zu haben, wo sich  die Fans, aber auch andere Zuhörer wohl fühlen.

Für dieses Jahr haben wir uns wieder wunderbare Gäste eingeladen.  Darunter Künstler aus den USA, aus Slowenien, Tschechien und Deutschland.

Los geht es mit einer gestandenen Blues Rock Fomation aus Thüringen. The BlueDogs sind ein handverelesens, druckvoll und authentisches Quintett. Ihr unverkennbarer Stil orientiert sich an solch namhaften Bluesgrößen wie Jay Jesse Johnson, Mark Kerr oder Walter Trout. Wie man sieht bewegen sich die Fünf Herren auch mal gern abseits des Mainstreams. Ein Presseausschnitt sagt zu The BluesDogs: „In Ihrem Zusammenspiel ensteht ein herrlich schweißtreiberder Bluesrock.“

Weiter geht es mit einem feinen Trio, welches sich dem Rock Electric Blues verschrieben hat. Robert „Stratmann“ Steiner ist auf dem Festival kein Unbekannter mehr. Spielte er ja schon in den 80igern mit „Duke of Prunes“ in Bad Berka. Der Sänger und Gitarrist, der eine Vorliebe für Popa Chuppy, Jimi Hendrix, Lance Lopes und aktuell Dan Patlansky hat, bietet aber auch eigenes Material an. Die Freude der drei Musiker beim spielen, überträgt sich rasch ins Publikum. Live mit viel Spaß kommt das Robert „Stratmann“ Trio daher.

Mit dem nächsten Künstler verbindet das Bluesfestival so etwas wie eine Dauerfreundschaft. Batto Jr. ist ein wahrer Troubadour, ein Poet des Blues. Für seine Lyrik, seine erdige Gitarre und seine ausdrucksstarke Stimme erhält er lobende Kritiken in ganz Europa. Paul, der aus Slowenien stammt, spielt bis zu 150 Konzerte im Jahr. Mit dem letzten Album „STRAIGHT TALK“, welches im letzten Jahr erschien, ist er gemeinsam mit Ondra Kriz, einem exzelenden Pianisten aus Prag, unterwegs. Diese Zusammenarbeit feiert in diesem Jahr ihren zehnten Jahrestag. Man kann sich nur freuen, dieses spannende Duo zu erleben.

Zum Abschluss des Festivals betritt Keegan McInroe mit seiner Band die Bühne. Keegan ist ein Singer/Songrwriter aus Fort Worth, Texas. Getragen von seiner unverwechselbaren Stimme, treffen klassische Protestsongs auf rauen Blues. All das vermengt er mit traditionellen Country und Folk und schafft so ein authentisches Abbild amerikanischer Roots-Musik, ebenso erdig wie lyrisch. Auf seiner diesjährigen Europa-Tour wird er von einer Auswahl herausragender Musiker der deutschen Blues- und Rockszene begleitet. Folgt in Bad Berka dem „Texas Troubadour“ auf  einen musikalischen Kurztrip in die Südstaaten der Vereinigten Staaten.

 

Bleibt an dieser Stelle nur noch zu wünschen, dass es wieder genügend Blueshungrige nach Bad Berka treiben wird und somit eine schöne Tradition weiter bestehen bleibt.

Michael Roetsch + Humboldt Str. 64 e + Tel. 03643-772682 + Cell: 0177-6498668

e-mail: stefanunsroetsch@gmx.de

www.bluesfestival-badberka.de